AEP Aktuell

A+E HD wird zu Crime + Investigation HD

A+E Networks Germany bringt eine neue TV-Marke in den deutschsprachigen Raum und präsentiert ab 29. Juni 2019 mit Crime + Investigation (CI) den ersten Factual-Crime-Sender in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Crime + Investigation wird A&E ersetzen und über die Pay-TVPlattformen Sky, Telekom, Vodafone, Unitymedia, 1&1, M7, UPC (Schweiz und Österreich), Teleclub, Content4TV, SuisseDigital, A1, Liwest und Drei verbreitet. Somit wird Crime + Investigation bereits zum Launch im deutschsprachigen Raum in vier Millionen Haushalten empfangbar sein.
Aus dem breiten Programmspektrum von A&E standen schon in den vergangenen Jahren vor allem die True-Crime-Formate in der Zuschauergunst. Zu einer vielbeachteten Eigenproduktion von A&E zählte 2016 die vom heutigen Programmchef Emanuel Rotstein produzierte True-Crime-Reihe „Protokolle des Bösen“ mit Stars wie Fritz Wepper, Michaela May, Uwe Ochsenknecht, Sven Martinek und Detlef Bothe, die die Rollen realer Serienkiller übernahmen
Dr. Andreas Weinek, Geschäftsführer von A+E Networks Germany: „Mit der Umbenennung des Senders in Crime + Investigation folgt nun der konsequente Schritt im Richtung einer noch klareren Positionierung. Crime + Investigation erfreut sich in zahlreichen Ländern bereits sehr großer Beliebtheit. Nun bringen wir die Sendermarke in den deutschsprachigen Raum und leisten damit Pionierarbeit, denn mit CI schließen wir in der deutschsprachigen TV-Landschaft eine Lücke: Er ist hierzulande der erste Factual-Crime-Sender.“

Zurück