Ein Kabelanschluss von AEP Plückhahn

... die wohl bequemste Methode, sein Fernsehbild ins Haus zu holen. Mit dem analogen Kabelanschluss und Ihrer Hausverkabelung, brauchen Sie nur Ihren Fernseher mit einem Koaxialkabel an die Dose anschließen und fertig.
Aber der Kabelanschluss kann heutzutage viel mehr. Statt wie bisher nur ca. 50 analoge Programme, können auf dem digitalen Wege bis zu 500 Programme auch über Kabel empfangen werden und dies in stets gleichbleibend guter Qualität. Hier entfällt natürlich die Wetterabhängigkeit z.B. einer privat betriebenen SAT-Anlage.

Neben dem klassischen Fernsehsignal können auch Daten über unser Kabelnetz fließen. Die AEP Plückhahn Netze GmbH hat in den letzten Jahren einiges in den Ausbau ihres Netzes investiert und bietet in vielen Orten unserer Region auch Datendienste an. Heute ist es möglich über das Kabelnetz im Internet zu surfen, zu telefonieren und auch interaktive Dienste, wie Video-on-demand sind fester Bestandteil unseres Angebotes. Am verblüffendsten sind die hohen Datenraten, die bei Nutzung von Internetzugängen über das Kabelnetz möglich sind. Sie übersteigen bei weitem die Möglichkeiten, anderer Übertragungsverfahren.
Zur Nutzung der digitalen Programmvielfalt ist ein Digitalfernseher, oder eine zusätzliche Empfangsbox nötig. Wir liefern Ihnen über unseren Kabelanschluss eine Vielzahl digitaler Fernseh- und Radioprogramme frei und unverschlüsselt, darunter bereits einige Sender in HD in bester Bild- und Tonqualität. Voraussetzung hierfür ist das Vorhandensein eines Kabelmietvertrages. Unsere freundlichen und kompetenten Mitarbeiter stehen Ihnen gerne beratend zur Verfügung.

Digitales Fernsehen – das Fernsehvergnügen der Zukunft

Mit Digitalfernsehen über Ihren Kabelanschluss wird Fernsehen zum einzigartigen Erlebnis. Ein Vorteil des digitalen Fernsehens ist zum einen die deutlich größere Senderauswahl. Empfangen Sie bis zu 100 digitale TV-Sender, davon viele in HD! Neben den üblichen TV-Programmen werden auch Themensender für Sport, Dokumentationen und Kinderprogramme verbreitet. Digitales Fernsehen ermöglicht eine bessere Bild- und Tonqualität mit schärferen Kontrasten, Farben und Klängen. Ein weiterer Vorteil ist die stabilere Empfangsqualität und die niedrige Störanfälligkeit.

Nicht zuletzt können zusätzliche Angebote genutzt werden, die Digital-TV zu einer modernen Art des Fernsehens machen. Möglich sind Video-on-Demand (für einen individuellen Filmabruf), zeitversetztes Fernsehen oder ein elektronischer Programmführer. Auch für weitere zukunftsfähige Anwendungen – wie etwa Ultra-HD – oder kostenpflichtige TV-Pakete mit zusätzlichen HD-Sendern ist die Digitalisierung eine Voraussetzung. Für den Empfang des digitalen Senderangebotes benötigen Sie ein digitaltaugliches Empfangsgerät, das den Übertragungsstandard DVB-C (Digital Video Broadcasting-Cable) unterstützt. Der Receiver wird dann zwischen das TV-Gerät und den Kabelanschluss in der Wand geschaltet. Wer auch zukünftig HD-Fernsehen nutzen möchte, kann direkt zu einem HD-fähigen Receiver greifen. Gerne beraten Sie hierzu unsere fachkundigen Mitarbeiter in unserem Digital TV Center.

Moderne Smart-TVs als Alternative

Im digitalen Zeitalter wachsen Fernsehen, Musik, Computer und die Welt der Videospiele immer näher zusammen. Ein Ergebnis dieser Entwicklung ist ein moderner Smart-TV, welcher als Alternative zu einem gewöhnlichen Empfangsgerät über diverse Zusatzfunktionen verfügt. Mithilfe eines Breitbandanschlusses ist nicht nur ein Zugriff auf Onlinevideotheken oder Videoportale möglich, sondern er versetzt den Nutzer eines Smart-TVs in die Lage, interaktiv zu agieren. Die Verwendung speziell entwickelter Apps erlauben eine multifunktionale Nutzung des Fernsehgerätes.

Moderne SmartTV Geräte haben einen digitalen Empfänger, wie z.B. einen DVB-C-Tuner, gewöhnlich bereits eingebaut. Zur Nutzung der digitalen Programme genügt es, im Menü des Geräts den Empfang auf digital einzustellen. Wer sich nicht sicher ist, ob das Fernsehprogramm bisher analog oder digital empfangen wird, sollte dies zunächst überprüfen. Die Information kann in der Bedienungsanleitung des Fernsehers, anhand einer Kennzeichnung auf dem Gerät oder auf Nachfrage beim Hersteller erfragt werden. Als grobe Richtschnur gilt: Geräte, die jünger als vier Jahre sind, können das digitale Fernsehangebot normalerweise ohne zusätzlichen Receiver empfangen.
Voraussetzung, um ein internet- sowie netzwerkfähiges Fernsehgerät in vollem Funktionsumfang nutzen zu können, ist ein Breitbandanschluss. Ein Smart-TV ermöglicht es, im Internet zu surfen oder per Knopfdruck auf die Fernbedienung Filme im Einzelabruf sofort-startend, wahlweise in SD, HD oder UHD Qualität, aus Onlinevideotheken abzurufen. Des Weiteren ist es möglich, auf Video-, Musik- und Bilddateien zuzugreifen, welche auf einem PC gespeichert sind. Auch Videotelefonate über Skype können am Fernseher gehalten werden. Eine Steuerung des TV-Gerätes ist per Smartphone, Tablet, USB- und Bluetooth-Tastatur möglich, nachdem der Nutzer, der über eines dieser Geräte verfügt, die zum jeweiligen Hersteller passende App heruntergeladen und installiert hat. Alternativ können die Nutzungsmöglichkeiten von Fernsehgeräten auch über eine Verbindung (meist HDMI) zu externen PCs, Laptops oder mittels HDMI-Sticks erweitert werden oder mittels einer geeigneten Set-Top-Box. Solche Set-Top-Boxen sind in Deutschland für ab 70 Euro erhältlich zzgl. Kosten für Funktastatur und -maus.